Ich mache Ihnen einen Antrag

 

....zum Beispiel, indem ich Künstler*innen, Kurator*innen, Kulturschaffende, Wissenschaftler*innen, Theater und Institutionen dabei unterstütze, ihre Ideen zu konkretisieren und zu realisieren - von der Idee über die Konzeption, Projektbeschreibung, Finanzierung, Antragsstellung und Strukturplanung bis zur Dokumentation und darüber hinaus. Zudem berate und coache ich Künstler*innen und Institutionen, kuratiere künstlerische und wissenschaftliche Veranstaltungen, entwickele Qualifizierungs- und Fortbildungsprogramme, konzipiere eigene Vermittlungsformate und biete Workshops "on demand" an.

 

Mein Hintergrund sind dreißig Jahre Praxiserfahrung als selbstständige Kulturmanagerin in den Performing Arts, in denen ich als Produzentin und Programmgestalterin große und kleine Projekte in Zusammenarbeit mit Künstler*innen, Kolleg*innen und Institutionen entwickelt, begleitet und umgesetzt habe: Tanz- und Theaterinszenierungen, internationale Festivals, thematische Veranstaltungsreihen, künstlerisch-wissenschaftliche Kongresse, Tagungen, Akademien, interaktive Installationen etc. 

Foto: Anja Beutler
Foto: Anja Beutler

UNTERNEHMEN

 

Nach meinem Germanistik- und Spanischstudium und der langjährigen Mitarbeit beim Internationalen Sommertheaterfestival Hamburg habe ich im Jahr 1995 DepArtment gegründet, das erste Produktionsbüro für freie Darstellende Künste in Deutschland. Unter diesem Label entstehen in den letzten Jahren vor allem eigene Projekte.

 

Im Auftrag der Kulturstiftung des Bundes habe ich die Tanzkongresse 2006, 2009, 2013 und 2016, eines der größten Foren der internationalen Tanzszene, geleitet.

 

Ich bin Gründungsmitglied des Unternehmens Wilson*Borles – arts management, das von 2014 bis 2021 Veranstaltungen für die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, die KSB und andere Institutionen ausgerichtet hat

 

2018 wurde ich in die Jury von TANZPAKT Stadt-Land-Bund berufen.

 

SPEKTRUM

 

BERATEN

Ich biete Beratungen und Mentoring für Einzelpersonen, Gruppen und Institutionen an, die z. B. einen Antrag für eine Projektförderung stellen oder sich für ein Stipendium bewerben möchten.

 

ENTWICKELN

Ich entwickle eigene und andere Projekte und Programme - von einer Idee über ihre Formatierung bis zur Antragsreife und Realisierung.

 

VERMITTELN

Ich gebe Workshops und halte Vorträge u. a. zu Fördermöglichkeiten, Antrags-strategien, Projektbeschreibungen und  Budgetierung. Ich gestalte und moderiere Vermittlungs- und Gesprächsformate für kleine und große Gruppen.

 

KURATIEREN

Ich kuratiere Kongresse, Festivals, Reihen etc. in den Performing Arts.

 

TEXTEN

Ich schreibe und redigiere Texte wie Antragsprosa, Selbstdarstellungen und Presse- und Werbetexte. Die Findung von Titeln, Namen und Claims ist meine Passion.

 

SPRECHEN 

Ich spreche auch Englisch, Spanisch, Portugiesisch und so lala Französisch. In den Beratungen und Workshops benutze ich Coaching-Methoden wie Upwording: words change worlds von Rivca Rubin.

 

NEWS

 

Mein Projekt "It's a Match! Brennende Fragen der Kunst. Serie 0: Choreograph*innen" ist online!

44 Künstler:innen beantworten ihnen vorab unbekannten Fragen zur Kunst und zum Leben in der Pandemie auf die Länge von brennenden Streichhölzern und wurden dabei gefilmt.

 itsamatch.art

 

2022 steht ganz im Zeichen von "Vermittlung": Ich werde eine eigene digitale Plattform für Singles, Language & Art Lovers aufbauen und neue Begegnungsformate in Kooperation mit verschiedenen Berliner Theatern entwickeln. Die Weblaunch ist am 12. Dezember 2022 im Rahmen von 10 Jahre Acker Stadt Palast beim Público Festival.

 

Ich habe einen neuen Workshop im Programm, der sich z. B. mit einer Schreibwerkstatt kombinieren lässt: 

"Proudly Presents - Projekte in Gesprächssituationen wirkungsvoll präsentieren". In praktischen Übungen werden Pitchings, Videopräsentationen oder Begegnungen im Foyer geprobt – mithilfe von Techniken wie dem Sprechdenken und dem Einsatz von Körpersprache.

Nächste Workshoptermine:

18. Oktober Kreativ Kultur Berlin

 

Beim Performing Arts Programm (PAP)  berate ich ab sofort wieder jeden Freitag in Berlin ansässige Künstler*innen zu allen möglichen Fragen.